Checkliste für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

 

Bitte bringen Sie, sofern auf Sie zutreffend, die folgenden Unterlagen mit:

 

Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit (Arbeitnehmer)

·        Lohnsteuerbescheinigung

·        Abfindungsvereinbarungen, Aufhebungsverträge

·        Bescheinigung über

o Arbeitslosengeld / Arbeitslosenhilfe / Kurzarbeitergeld / Insolvenzgeld

o Krankengeld / Mutterschaftsgeld / Elterngeld

·        Bescheinigung vermögenswirksame Leistungen – Anlage VL (z.B. Bausparvertrag)

·        Werbungskosten (sie weiter unten)

 

 

Sonstige Einkünfte (Rentner)

·        Bei Rentenbezug (z.B. Alters-, Erwerbsunfähigkeits-, Witwen-, private Rente)

o       bei erstmaligen Bezug den vollständigen Rentenbescheid

o       die jährliche Rentenbescheinigung

·        Bescheinigung des Arbeitgebers über die Höhe und die Art von Betriebsrenten

 

 

Einkünfte aus Kapitalvermögen

·        Jahresbescheinigung Ihrer Bank / Sparkasse

·        Steuerbescheinigung (Einzel- oder Jahresbescheinigung)

·        Werbungskosten (z.B. Fahrten zu Beratungsgesprächen, Telefonkosten,…)

 

 

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

·        Aufstellung der Einnahmen (Miete, Nebenkostenvorauszahlungen und Abrechnung des Vorjahres)

·        Angaben zu den Anschaffungskosten der Immobilie oder Abschreibung des Vorjahres

·        Nachweise über die gezahlten Finanzierungskosten

·        Sonstige Kosten (Grundabgaben, Strom, Wasser, Instandhaltungen…)

·        Bei Eigentumswohnungen die Abrechnung des Hausverwalters

 

 

Werbungskosten zu den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit

·        Gewerkschaftsbeiträge, berufliche Rechtschutz- und Unfallversicherung

·        Bewerbungskosten (z.B. Foto-, Kopier-, Porto-, Fahrtkosten)

·        Fahrten Wohnung – Arbeitsstätte und Dienstreisen

o Entfernung in Km und Anzahl der Fahrten

o Unfallkosten auf diesen Fahrten

o Zeit der Abwesendheit (bei Dienstreisen)

·        Arbeitsmitte (z.B. Computer, Werkzeuge, Berufskleidung, Fachliteratur)

·        Steuerberatungskosten

·        Angaben zur Doppelten Haushaltsführung (z.B. Mietvertrag, Maklerkosten,…)

·        Fortbildungskosten (z.B. Techniker-, Meister-, EDV- Kurse, Führerschein Kl. II)

 

 

Sonderausgaben

·        Aufstellung der geleisteten Versicherungsbeiträge

(z.B. Kranken-, Unfall-, Renten-, Haftpflicht und Lebensversicherungen)

·        „Riesterrente“ (§ 10a Abs. 5 EStG) – Bescheinigung des Anbieters sowie Ihre

Sozialversicherungsnummer und Ihr Arbeitseinkommen des Vorjahres

·        Rüruprente“ (Basisrente) – Bescheinigung des Anbieters über gezahlte Beiträge

·        Spendenbescheinigungen  

 

 

Kinder

·        Name, Geburtsdaten, Wohnort, Höhe des erhaltenen Kindergelds, Anschrift

·        Angaben zum Kindschaftsverhältnis (leibliches Kind, Pflegekind,…)

·        bis 14 Jahre:       Betreuungskosten (z.B. Gebühren für Kindergarten, Kinderhort,

Nachmittagsbetreuung)

·        ab 18 Jahre:        Angaben zur Ausbildung, eigenes Einkommen, Angaben zum

Wehr- oder Ersatzdienst

 

 

Außergewöhnliche Belastungen

·        Praxisgebühren

·        Kosten für Medikamente, Arztbesuche, Zahnersatz

·        Scheidungskosten / Beerdigungskosten

·        Nachweis über Behinderungen

·        Unterhaltsleistungen für Eltern, Ex-Partner, etc.

·        Angaben zur Pflege von nahen Angehörigen oder sonstigen Personen

 

 

Haushaltsnahe Hilfs- und Dienstleistungen

(sofern die Rechnungen unbar gezahlt wurden (Überweisung, Scheck)

·        Handwerkerrechnungen über durchgeführte Modernisierungen, Reparaturen und

      Wartungen (z.B. Schornsteinfeger, Heizungswartung, Gartenarbeiten)

·        bei selbst genutzten Eigentumswohnungen die Abrechnung der Hausverwaltung über durchgeführte Modernisierungen, Reparaturen und Wartungen

·        Rechungen über Hilfeleistungen im Haushalt (z.B. Kochen, Reinigen, Pflege)

 

 

Dies ist keine abschließende Aufzählung. Bitte bringen Sie darum alle weiteren Belege mit, von welchen Sie glauben, dass Sie steuerlich relevant sind.